Allgemeine Geschäftsbedingungen der Procept GmbH

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle von der Procept GmbH angebotenen Lehrgänge und Seminare. Entgegenstehende oder von unseren Bedingungen abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Vertragspartners erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

Werden Verträge in Kenntnis entgegenstehender oder abweichender Geschäftsbedingungen vorbehaltlos geschlossen, gelten dennoch ausschließlich unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2. Teilnahme

Die Ausbildungen und Seminare der Procept GmbH stehen grundsätzlich jedem Interessenten offen. Sie eignen sich jedoch nicht als Ersatz für eine Psychotherapie. Die Teilnahme setzt psychische Gesundheit voraus. Besteht von Seiten der Lehrcoachs berechtigter Zweifel an der Erfüllung dieser Voraussetzungen, kann der Vertrag von unserer Seite auch während der Ausbildung aus wichtigem Grund gekündigt werden.

3. Anmeldung

Ihre Anmeldung ist möglichst frühzeitig schriftlich oder im Onlineshop an die Procept GmbH zu richten. Ihre Anmeldung ist verbindlich, sobald sie von uns schriftlich per E-Mail, per Telefax oder per Post bestätigt wird. Sollte danach die erforderliche und vertraglich vereinbarte Zahlung nicht fristgemäß eintreffen, behalten wir uns vor, den Platz anderweitig zu vergeben.

4. Vertragsschluss

Der Vertrag für das Training kommt erst nach Zustimmung der Procept GmbH zustande, was Ihnen schriftlich oder per Email mitgeteilt wird.

5. Teilnahmegebühr

Die Höhe der Teilnahmegebühr ergibt sich aus dem jeweiligen Anmeldeformular. Die Teilnahmegebühr ist der Endpreis je Teilnehmer, zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

6. Stornierung durch Teilnehmer

Sie haben die Möglichkeit, unter bestimmten Voraussetzungen von dem Vertrag zurückzutreten (Storno).

  • Bis zu 14 Tage vor dem vereinbarten Termin ist eine kostenfreie Stornierung möglich.
  • Danach und bis zu 8 Tage vor dem vereinbarten Termin sind 50% der Kosten fällig.
  • Ab einer Stornierung von 2 Tagen oder kürzer vor dem vereinbarten Termin wird der Gesamtbetrag in Rechnung gestellt.

Bei einem von Ihnen veranlassten Abbruch einer bereits laufenden Ausbildung bzw. Seminar wird die Ausbildung bzw. das Seminar vollständig in Rechnung gestellt.

7. Rücktritt vom Vertrag

Wir sind berechtigt, aus wichtigem Grund und ungeachtet sonstiger Gründe von dem Vertrag zurückzutreten, insbesondere wenn:

  • nicht die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird (bei Vorträgen)
  • die Veranstaltung aus von uns nicht zu vertretenden Gründen abgesagt

werden muss. Dies ist beispielsweise bei Krankheit/Unfall des Trainers

oder höherer Gewalt der Fall.

  • durch das Verhalten des Teilnehmers oder der Teilnehmerin Mitarbeitern

oder Kunden dem Trainer gegenüber eine Zusammenarbeit nicht mehr zumutbar ist.

8. Änderungen der Termine/Terminverschiebung

Die Termine bzw. Seminare werden entsprechend der veröffentlichten Ankündigungen durchgeführt. Wir behalten uns jedoch vor, Änderungen aus inhaltlichen, didaktisch-methodischen oder organisatorischen Gründen vorzunehmen.

9. Haftung

Für Sach- und Vermögensschäden, welche die Procept GmbH zu vertreten hat, haftet sie, gleich aus welchem Rechtsgrund nur insoweit, als ihr Vorsatz und/oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Diese Haftungsbeschränkung gilt ebenfalls für die Erfüllungsgehilfen der Procept GmbH.

10. Urheberrechte

Die den Teilnehmern ausgehändigten Unterlagen dürfen ausschließlich zur persönlichen Nutzung verwendet werden. Die Vervielfältigung, Weitergabe oder anderweitige Nutzung der ausgehändigten Unterlagen ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung der Procept GmbH gestattet.

11. Kündigung

Ist eine bestimmte Ausbildungsdauer vereinbart, ist eine ordentliche Kündigung ausgeschlossen. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt hiervon unberührt. Jede Kündigung muss schriftlich erfolgen.

12. Datenschutz

Wir möchten Sie darüber informieren, dass wir Sie bei Ihrer Anmeldung nach Ihrem Namen, Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrer Adresse fragen müssen. Nur so kann der Vertrag durchgeführt werden.

Ihre Anmeldedaten werden ausschließlich für interne Zwecke elektronisch gespeichert und unterliegen den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes. Die Speicherung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich zu dem Zweck der Vertragsdurchführung und um Ihnen Programme und Informationen der Procept GmbH zu übersenden. Wir stellen Ihre persönlichen Daten nicht Dritten zur Verfügung.

Mit der Anmeldung erklären Sie sich mit der Verarbeitung und Speicherung Ihrer Daten einverstanden. Ihr Einverständnis kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

13. Form von Erklärungen

Rechtserhebliche Erklärungen und Anzeigen, die der Teilnehmer uns gegenüber abzugeben hat, bedürfen der Schriftform. Ein handschriftlich unterzeichnetes Fax genügt dem Schriftformerfordernis.

14. Erfüllungsort, Rechtswahl, Gerichtsstand

Soweit sich aus dem Vertrag nichts anderes ergibt, ist Erfüllungs- und Zahlungsort unser Geschäftssitz.

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Ausschließlicher Gerichtsstand ist bei Verträgen mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen das für unseren Geschäftssitz zuständige Gericht.

15. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam, undurchführbar oder nicht durchsetzbar sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit, Durchführbarkeit und Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

Anstelle der unwirksamen Regelung tritt, soweit rechtlich zulässig, eine andere angemessene Regelung, welche wirtschaftlich dem am nächsten kommt, was die Vertragsparteien unter Berücksichtigung der Verkehrssitte bei wirtschaftlicher Betrachtungsweise und nach Treu und Glauben gewollt haben oder gewollt haben würden, wenn sie die Unwirksamkeit der Regelung bedacht hätten. §139 BGB ist ausgeschlossen.